Was ist los in Pampsee?

Diese Seite informiert über die gegenwärtigen Aktivitäten der Kunstgemeinde.


01.07.2015

Blankensee siegt im Wettbewerb um die schönste Gemeinde des Landkreises

"Die Gemeinden Blankensee und Behrenhoff werden den Landkreis Vorpommern-Greifswald beim Wettbewerb »Unser Dorf hat Zukunft – Unser Dorf soll schöner werden« auf Landesebene vertreten.
Im Rennen um die »schönste Gemeinde« des Landkreises ging der erste Platz ganz klar an Blankensee. Zweiter wurde die Gemeinde Behrenhoff. Den dritten Platz belegte die Gemeinde Stolpe auf Usedom.
Insgesamt beteiligten sich in diesem Jahr 13 Ortschaften am Kreiswettbewerb: Tutow, Gellenthin/Gneventhin, die Stadt Usedom, Sandförde, Leopoldshagen, Mönkebude, Altwarp, Ferdinandshof, Rothemühl und Damerow mit deinem Ortsteil Rollwitz."
  > Weiterlesen auf der Website des Landkreis Vorpommern-Greifswald.

 

 

11.04.2015

Kunst:Offen in Vorpommern 2015

23. - 25.Mai 2015 jeweils von 10.00 - 18.00 Uhr im Ballhaus Pampow:  pARTizipation textil

Mit Nadeln aller Art Dorfgeschichte zusammen flicken. Dazu kulturelle Beiträge über die Kunst des Dorflebens.

Jedes Jahr zu Pfingsten haben Interessierte die Möglichkeit, Künstlern bei ihrer Arbeit über die Schulter zu schauen und Kunst am Ort ihres Entstehens zu erleben. > weiterlesen

> Download Programm

 

10.04.2015

die nordstory - Gekommen, um zu bleiben

Alicja und Fred von Spiczak-Brezinski

Von Polen und Deutschen in der Grenzregion
Freitag, 10. April 2015, 20:15 bis 21:15 Uhr| NDR

ua. mit Susanne Völlm | Stefan Schwill | Alicja und Fred von Spiczak-Brezinski

"Wie lebt es sich an der östlichsten Grenze Mecklenburg-Vorpommerns, kurz vor Polen, im 25. Jahr der deutschen Einheit und gut zwei Jahrzehnte nach dem Beitritt Polens zur Europäischen Union? Die Grenzdörfer in Mecklenburg-Vorpommern brauchen Bewohner aus Polen, sonst würden die Häuser verwaisen, die Orte aussterben.

Ein NDR Team war ein halbes Jahr lang im Landkreis Vorpommern-Greifswald unterwegs, einer der ärmsten Regionen Deutschlands, aber reich an wundervoller Natur." > mehr dazu...

 

 

11.01.2015

Eine reißende rufende Kraft

Paolo Bianchi schreibt in der KUNSTZEITUNG über "Die Kunst als Utopie im Urzustand" > lesen

02.01.2015

Dokumentation der Landpartie 2014

Ein Film über die Zusammenarbeit von schloss bröllin e.V. mit Bewohnern der polnischen Gemeinde Stolec und der deutschen Nachbargemeinde Blankensee im Spätsommer 2014

Dokumentation der Landpartie 20214

08.11.2014

Pampsee goes USA and becomes "Pämpsii"

 

Vortrag im Rahmen der Konferenz "Unruly Engagements: On the social Turn in Contemporary Art and Design", veranstaltet vom Cleveland Institute of Art - CIA vom 6.-9. November. Informationen zu der Veranstaltung >

01.10.2014

Verleihung der Auszeichnung "Initiative Deutschland – Land der Ideen"...

... im Rahmen der Ausstellung "Utopisten & Weltenbauer - Das Mögliche hat seine Spur im Sein" an die Projektreihe "Kunst fürs Dorf- Dörfer für Kunst" der Deutschen Stiftung Kulturlandschafft"

 

 

Kunst fürs Dorf – Dörfer für Kunst - Die Auszeichnung vergeben durch René Sarnow (links), Deutsche Bank und Uli Quaas (rechts), Deutschland – Land der Ideen, stellvertretend an Dr. Helmut Born (2.v.r.), Geschäftsführender Vorstand der Deutschen Stiftung Kulturlandschaft, und Barbara Caveng (2.v.r.). Foto: Deutschland – Land der Ideen/Simon Büttner
Zu Gast: Alfons Heimer, Bürgermeister a.D. (re) in Begleitung eines Freundes neben Heinrich Löhr in Pappe

25.09.2014

Preisverleihung für "Kunst fürs Dorf - Dörfer für Kunst"

Im Rahmen der aktuellen Ausstellung "Utopisten & Weltenbauer"
Das Mögliche hat seine Spur im Sein, Wunschträume, Visionen und fantastische Welten wird am Mittwoch, dem 1. Oktober 2014 um 17:30 Uhr im Rahmen eines Empfanges im Künstlerhaus Dortmund das Projekt „Kunst fürs Dorf – Dörfer für Kunst“ der Deutschen Stiftung Kulturlandschaft durch die „Initiative Deutschland – Land der Ideen“ ausgezeichnet.

Sie sind herzlich eingeladen! > Einladungskarte

Kuenstlerhaus Dortmund, Sunderweg 1, 44147 Dortmund
www.kh-do.de

01.09.2014

Utopisten & Weltenbauer: Die Kunstgemeinde Pampsee heimisch in Dortmund

Vom 30. August – 5. Oktober 2014 ist die Kunstgemeinde Pampsee zu Gast im Künstlerhaus Dortmund und präsentiert sich innerhalb der Ausstellung

Utopisten & Weltenbauer

Das Mögliche hat seine Spur im Sein
Wunschträume, Visionen und fantastische Welten

Beteilgte KünstlerInnen

Lucy Biloshytskyy • Braunschweig
Susanne Bosch • Dortmund
barbara caveng • Berlin
Stefan Eichhorn • Marseille
Hörner / Antlfinger • Köln
Christine Niehoff • Berlin
Felix Reidenbach • Hamburg
Gaby Taplick • Berlin
Katinka Theis • Berlin
Jan Vormann • Berlin

Die Ausstellung im Sunderweg 1, in 44147 Dortmund ist geöffnet jeweils Do - So 16 - 19 Uhr

Weitere Informationen zu dieser Ausstellung
gibt es auf der website des Künstlerhauses Dortmund

Presseberichte

Ausstellungsbegleitende Veranstaltungen

29. August  –  Präsentationen unserer Gast-Künstler 2014:  Chris Bell (AUT/USA) und Onno Dirker (NL)

28. September von 16 – 24 Uhr  –  4. Dortmunder DEW21-Museumsnacht (Ticket Museumsnacht)*

2. bis 5. Oktober  von 16 – 19 Uhr  –  Präsentation des Kinder-Kunst- und Filmprojektes 4014

1. Oktober  –  Auszeichnung des Projektes „Kunst fürs Dorf – Dörfer für Kunst“ der Deutschen Stiftung Kulturlandschaft durch die „Initiative Deutschland – Land der Ideen“ u.a. für das Projekt von barbara caveng & der Kunstgemeinde Pampsee

5. Oktober ab 16 Uhr
   –  Finissage mit Kuratorenführung

 

 

01.09.2014

Willkommen bei uns! Witajcie u nas!

Landpartie 2014
Der schloss bröllin e.V. lädt mit der 3. Landpartie zu einer Entdeckungsreise der besonderen Art.


Die Reise führt an drei aufeinanderfolgenden Wochenenden in drei Orte der Grenzregion: erst in das polnische Dorf Stolec, dann auf die deutsche Seite nach Blankensee und zum Abschluss treffen sich alle zu einem Fest der Kulturen in Bröllin.
Am 24. August beginnt der zweiwöchige Workshop in Blankensee, in Stolec geht die Zusammenarbeit mit den Jugendlichen am 25. August in die dritte Runde.
Wir hinterfragen wie Gäste oder Fremde willkommen geheißen werden, wie die Leute heute miteinander leben und wie sie sich die gemeinsame Zukunft in dieser Region vorstellen.Involviert sind junge und alte Menschen aus Polen und Deutschland, Flüchtlinge, Asylbewerber, Zugezogene, Kunst-und Kulturschaffende aus der Region, sowie internationale Künstlerinnen und Künstler. Die Resultate dieser Recherchen werden an folgenden Terminen öffentlich präsentiert:

 

29.08. ab 20:00 in Stolec Orte und Grenzen
Auf dem Programm steht eine Performance der stolecer Jugend, die in Zusammenarbeit mit dem Kana Teatr entwickelt wird. Ausserdem Geschichten über den Ort, eine Ausstellung mit Portraits von den Bewohnerinnen und Bewohnern des Dorfes und zum Abschluss Musik &Tanz.

05.09. ab 18:30 in Blankensee
einwandern.zweiwandern.dreiwandern

Auch die hier lebenden Menschen werden die Ergebnisse ihrer kreativen Ermittlung zum Thema Willkommenskultur öffentlich vorführen. In Form von Masken- und Puppentheater, Slam poetry, Musik und Schauspiel. Wiedereröffnung der alten Baptistenkirche mit dem Film “Der Garten jenseits des Flusses” der Kulika Brüder.

WILLKOMMEN AM 5.9.2014 in Blankensee > Einladung

13.09. ab 17:00 auf Schloss Bröllin Brot und Salz
Zum Abschluss des Projekts lädt der schloss bröllin e.V. zu einer Reise durch Zeit und Raum. Ortsansässige, Teilnehmende des Projekts aus Blankensee und Stolec, sowie internationale Gäste präsentieren an diesem Tag Schauspiel, Luftakrobatik, Tanz, Musik, Gesang, Ausstellungen und Installationen. Natürlich gibt es auch ein gemeinsames Essen – mit Speisen aus Mali, Syrien, Mauritanien, Polen und dem Schwabenland.

 

Die Wartenden der Holzbildhauerin Christine Rode begleiten unsere Reise von Stolec, über Blankensee, bis nach Bröllin. Sie werden in jedem Dorf ein paar Tage verweilen – bis ihre Paten sie zur nächsten Station bringen. > mehr dazu...

Ein Sammeltaxi fährt sowohl am 29.August, als auch am 5.September mehrmals die Strecke  Stolec / Pampow / Blankesee und zurück – gratis für alle die dabei sein wollen.

Am 13. September fährt jeweils ein Bus ab Blankensee und Stolec nach Bröllin
Abfahrt Stolec 15:15 Uhr.
Abfahrt Blankensee 16:30 Uhr
Rückfahrt gegen 21:45 – auch gratis.

08.07.2014

Das Kunststück mit der Kuchen-Oase...

Der Nordkurier berichtet über den KunstKiosk. Zum Artikel von Rita Nitsch...

 

 

01.07.2014

Ausgezeichnet: Die 100 besten "Innovationen querfeldein" aus Deutschland

Zu den Preisträgern in der Kategorie "Gesellschaft" gehört 2014 das Projekt Kunst fürs Dorf - Dörfer für Kunst.

„Deutschland – Land der Ideen“ ist die gemeinsame Standortinitiative von Politik und Wirtschaft. Sie wurde 2005 von der Bundesreauchgierung und dem Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) mit dem Ziel gegründet, Deutschland mit seiner Innovationskraft und kreativen Ausstrahlung nach innen wie nach außen sicht- und identifizierbar zu machen. Seither werden mit unterschiedlichen Partnern Projekte initiiert, die unter Beweis stellen, dass Deutschland ein Land der Ideen ist.".1

01.06.2014

Die Kunstgemeinde wird 1

 

 

Am 1.Juni feiert die Kunstgemeinde Pampsee ihren 1. Geburtstag auf dem Gemeindeplatz Pampsee.

Ab 16 Uhr wird der Kuki Deutsch-Polnische Märchen-Vorlese-Bühne.
Gisela Krüger lädt zum Steckenpferdbasteln mit anschließendem Pferderennen ein.
Gemäß Pampseer Brauchtum wird Kuchen und Kaffee serviert.

01.05.2014

Der KunstKiosk eröffnet seine zweite Saison

 

 

Am 1.Mai 2014 hat der KunstKiosk seine neue Saison eröffnet.
Im Mai und Juni ist er im Ortsteil Blankensee unter der Robinie vor dem Gemeindezentrum zu finden. Im Juni steht er auf dem Triftplatz in Pampow und im Juli wieder in Blankensee.
Der KuKi hat geöffnet jeden Do, Fr. und Sa von 13.00 - 17.00 Uhr