28.08.2013   Holzbrigade Sonnenschirmgruppe

Marta

Das Bild, wie sie den Bruder ihres Mannes tot im Keller gefunden hatten, blieb in ihr Gedächtnis eingebrannt. "Wie heute, sehe sie das vor sich", hatte mir Wanda erzählt.

Ihre Nichte war damals drei Jahre alt. Marta. Damit die Mutter arbeiten konnte, nahmen Wanda und Oswald das Mädchen unter der Woche in ihrem Zuhause auf. Marta hat inzwischen selber zwei Kinder. Ich las ihren Namen in verblasster Schrift im Brillenetui von Wanda. Mit den ersten Schreibversuchen im Alter von sechs Jahren, hatte das Mädchen ihn in den Deckel geschrieben.


Brillenetui von Wanda Kim, die Tochter von Marta, in der Sonnenschirmgruppe Während Christine Hering ihre erste selbstgenähten Tasche aus Stoffen von Waltraud Brundtke, Frau Dreblow und Frau Soth fertigstellte und  Teresa Kuhräuber die Produktpalette aus den dörflichen Textilien erweiterte, beschäftigten sich Michael und Dieter mit Windrichtungen, Senkungen im Boden und ähnlichen Unwegsamkeiten, die die Schönheit der Kunst gefährden konnten.