19.07.2013   Powered by Emotion

Was Sie machen, ist nicht gut.

Eine Stimme schraubte sich durch den Rücken in mein Ohr. Im Reflex drehte ich den Kopf. Die Frau stand ungefähr dreißig Meter von mir entfernt am Straßenrand. Offensichtlich hatte sie sich sogar die Mühe gemacht, vom Fahrrad abzusteigen, um mir diese Mitteilung zu machen. Ich ging ein paar Schritte auf sie zu. Ihre Augenlider waren zwar sorgfältig, aber in einem farbsymphonischen Maße geschminkt, wie es innerhalb der dörflichen Alltagsverhältnisse unüblich war.

ICH KENNE SIE.

Was für eine spezielle Art ein Gespräch aufzunehmen, dachte ich mir, während uns jetzt nur noch ihr Fahrradlenker trennte. Mein Personengedächtnis ist eigentlich ganz gut, entgegen der Meinung meiner ungebeten Gesprächspartnerin, war ich aber ganz froh, das Gegenüber mit ziemlicher Sicherheit nicht zu kennen.

SIE SIND HIER NICHT WILLKOMMEN.

Ich spürte, wie mein Wortschatz zu einem pürierten Sprachbrei wurde und mir damit die Möglichkeit zu einer schlagfertigen Entgegnung entglitt. Die restliche Konversation erinnere ich nur bruchstückhaft. Dass sie nicht hier wohne, aber ihre Quellen habe, dass sie in telefonischem Kontakt zu den Menschen hier stehe und was sie sage, entspreche der Wahrheit und der Mehrheitsmeinung des Dorfes.

Wie souverän wäre es gewesen, diese merkwürdige Botschafterin mit den geschmeidigen Worten, es hat mich gefreut, Sie kennenzulernen, zu verabschieden. Leider verfüge ich in den entscheidenden Momenten nie über diese Eleganz. Ich fühlte mich einfach nur elend und mein Gehirn war erschüttert. Die Rekonvaleszenz meines Sprachvermögens nimmt in solchen Fällen geraume Zeit in Anspruch und es dauert, bis ich das Alphabet wieder vor- und rückwärts aufsagen kann.

Ich musste an Gisela denken, eine Dorfbewohnerin die unter schwerem Asthma leidet. In ihrer Handtasche befindet sich stets ein Notfallspray. Ich kenne Menschen, die tragen ihren Organspende- oder Blutgruppenausweis mit sich, für den Fall, dass es auf dem Fußgängerübergang mal hart auf hart kommt. Seit August 2013 habe ich ein Notfallzitat in meiner Geldbörse:

Worte springen wie Affen von Baum zu Baum, aber in dem dunklen Bereich, wo man wurzelt, entbehrt man ihrer freundlichen Vermittlung.

Es ist von Robert Musil. Es hilft zuverlässig.


Grenzen